[Kino Tipp] Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)

Posted on

Kinostart: 29.01.2015
Regie: Alejandro González Iñárritu
Mit: Michael Keaton, Emma Stone, Zach Galifianakis, Edward Norton, Naomi Watts
Genre: Komödie, Drama

Inhalt & Details:

Als Superheld Birdman war Schauspieler Riggan Thomson (Michael Keaton) einst ein gefeierter Star, doch das ist lange her. Jahre später, als sein Ruhm längst verblasst ist, macht er sich daran, innerhalb von drei Tagen ein Broadway-Stück auf die Beine zu stellen, um so an alte Glanzzeiten anzuknüpfen und seine Familie, seine Karriere und sich selbst zu retten. Bei diesem Comeback-Versuch steht ihm allerdings sein riesiges Ego im Weg.

Fazit: Michael Keaton bietet einen überragenden Mix aus Realität und Fiktion mit einer großen Brise schwarzen Humors. Film und Hauptdarsteller bieten sich regelrecht für einen Oscar an.


Leserunde „Rocky Mountain Yoga“ – Virginia Fox (Kapitel 11 – 15)

Posted on

Hallihallöchen,

heute geht es weiter mit meinem Aufenthalt in dem urigen kleinen Städtchen Independence. Das Buch nimmt an Fahrt auf und ich habe direkt über mein Leseziel hinaus gelesen, auch heute konnte ich selbst unterwegs das Buch kaum aus der Hand legen und habe in einem kleinen gemütlichen Café gesessen und bei einem Latte Macchiato weitergelesen. Leider bedienten mich nicht die Disney Sisters, aber ich war trotzdem schon fast im Diner in Independence 😉

Kapitel 11 – 15:

Endlich geht es zwischen Jaz und Jake voran und sie haben ihr erstes Date. Ihre Anspannung und Unsicherheit wird sehr authentisch dargestellt und jede von uns kennt dieses Kribbeln aus Nervosität im Bauch, welches Jaz jetzt garantiert hat, was sie unheimlich sympathisch macht. Jake beeindruckt mich immer wieder mit seiner einerseits charmanten und auch schlagfertigen Art.

Paula findet einen unerwarteten Gast in ihrer Scheune und ich bin schon sehr gespannt, wie sich diese Person in die Story noch einfinden wird. Anscheinend ist Independence die Anlaufstelle für verzweifelte und verängstigte Menschen 😉

Nach der Action geladenen Szene nach ihrem ersten gemeinsamen Date wunderte ich mich doch sehr, warum Jake, der sonst so sehr seinen Beschützerinstinkt beweist, Jaz alleine lässt.

Wie ich schon vor Beginn der Leserunde erwähnte, ist mir Jaz in manchen Momenten und Gedankengängen sehr ähnlich. Besonders das nächste Zitat spricht mir sehr aus der Seele und ich kann es vollstens nachempfinden:
„Wieso auch. Ich kenne dich ja nicht. Ich habe ein beängstigendes Erlebnis hinter mir und eine erschreckende Erfahrung mit der Polizei. Wieso solltest du anders sein? Dazu kommt noch, dass mir die ganze Geschichte furchtbar peinlich ist.“ (Jaz zu Jake)

Da wird sehr deutlich, wie sehr sie sich die Situation zu Herzen nimmt und obwohl sie das Opfer ist, fühlt sie sich trotzdem ein Stück weit schuldig. Ich hoffe wirklich sehr, dass Jake und besonders Paula weiterhin für sie da sind. Auch die anderen Stadtbewohner unterstützen sie ja bereits tatkräftig bei der Renovierung des neuen Yoga Studios im Zentrum.


[Kino Tipp] Mortdecai – Der Teilzeitgauner

Posted on

Kinostart: 22.01.2015
Regie: David Koepp
Mit Johhny Depp, Gwyneth Paltrow und Ewan McGregor
Genre: Komödie, Krimi

Inhalt & Details:

Der einfallsreiche Kunsthändler Charlie Mortdecai (Johnny Depp) hat alles, was man sich so wünscht. Er hat eine schöne Frau (Gwyneth Paltrow) an seiner Seite und lebt wie ein König, nur dummerweise ist er gerade pleite. Da kommt es ihm wie gelegen, dass ein kostbares Gemälde gestohlen wird und Inspektor Alistair Martland (Ewan McGregor) ausgerechnet ihn damit beauftragt, bei der Suche zu helfen. Mortdecai denkt sich: Wenn er das Bild schon ausfindig macht, dann könnte er es doch bei der Gelegenheit mit Hilfe seines Dieners (Paul Bettany) auch gleich selbst behalten. Fehlt nur noch ein gerissener Plan, denn die Konkurrenz in Form eines international gesuchten Terroristen und eines habgierigen amerikanischen Milliardärs schläft nicht…

Fazit: Witzige und rasante Komödie, die man auf alle Fälle auf dem Schirm haben sollte.


Leserunde „Rocky Mountain Yoga“ – Virginia Fox (Kapitel 11 – 15)

Posted on

Guten Morgen ihr Lieben,

ich muss mich in erster Linie mal bei euch entschuldigen, dass hier momentan auf dem Blog nicht ganz so viel los ist. Ich tanze momentan auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig, wie man so schön sagt, besonders privat und beruflich bin ich gerade einiges am Verändern und habe wenig Zeit zum Lesen. Ab Februar sieht das dann wohl wieder anders aus 😉


 

Kapitel 11-15:

So ganz abgehängt hat Jaz ihre Geister der Vergangenheit leider nicht. Immer wieder bekommt sie Anrufe und SMS von ihrem Ex Paul. Obwohl sich Sheriff Jake alle Mühe gibt, ihr den Kopf zu verdrehen, lassen sie die Ereignisse aus Seattle nicht vollkommen los.

Jake wird mir zunehmend sympathischer und auch mich beginnt er mit seiner charmanten Art einzuwickeln und bringt mich immer wieder zum Lächeln mit seinen Sprüchen. 🙂

Auch zwischen Jaz und Jakes Schwester Paula scheint nun endlich der Knoten geplatzt zu sein, nachdem Jaz die Whiskey-Challenge erfolgreich meisterte werden sie zu Freundinnen, die verschiedener nicht sein könnten.

Die Planungen rund um ein Yoga-Studio sind in vollem Gange und dabei spürt man deutlich die Herzlichkeit der Einwohner, die sich alle mit einbringen und Interesse zeigen.

Zum Ende dieses Leseabschnitts überschlagen sich fast die Ereignisse in dem sonst eher ruhigen Örtchen Independence und ich beginne an zwei der Hauptcharaktere sogar zu zweifeln. Da führte mich die Autorin ganz schön aufs Glatteis und ich war ganz schön besorgt um Jaz. Mich hat das Buch nun endgültig an sich gefesselt und ich habe direkt weitergelesen, weil ich unbedingt wissen will, wie es weitergeht.


[Review] Baymax – Riesiges Robowabohu

Posted on

Originaltitel: Big Hero 6
Länge: 102 min

Kinostart: 22. Januar 2015

Am Montag hatte ich das Glück, in der Sneak Preview den Film Big Hero 6 zu sehen und war total begeistert davon. Der einzige Kritikpunkt ist der deutsche Titel, aber was soll man machen? 😉

Es geht um den jungen Hiro der, um sich die Zeit zu vertreiben, an „illegalen Robot Fights“ teilnimmt. Sein Bruder Tadashi versucht unterdessen Hiros genialen Verstand in die richtigen Bahnen zu leiten und schleppt ihn mit zu seiner Technologie-Uni. Dort lernt er Tadashis Mitstudenten kennen, die später zu seinen besten Freunden werden. Fest entschlossen versucht Hiro auch auf diese Uni zu kommen. Dafür muß er aber den dortigen Professor Callaghan bei einem Projekttag von seinem Können überzeugen.
Hiro entwickelt ein Gerät mit dem er Minirobots mit Hilfe seiner Gedanken steuern und formen kann. Nach viel Aufsehen sieht alles so aus als ob Hiros Traum wahr wird, aber dann bricht ein Feuer während der Veranstaltung aus, in dem Professor Callaghan und Tadashi umkommen.
Einzig Tadashis Studienprojekt vermag Hiro aus seiner Trauer zu reissen. Dieses Projekt ist der medizinische Begleiter Baymax, der ein Roboterarzt mit Ballonhülle ist. Zusammen finden die beiden heraus, daß jemand Hiros Erfindung gestohlen hat und das Feuer wahrscheinlich kein Unfall war. Während der Suche nach der Erfindung stossen sie auch prompt auf den „Mann mit der Kabuki-Maske“, der die Stadt San Fransokyo mit Hilfe der Minirobots zerstören will.
Um den Kabuki-Mann zu stoppen wird daher ruck zuck mit seinen neuen Freunden ein Superheldenteam gebildet. Da aber niemand über echte Superkräfte verfügt, bastelt Hiro für das Team Ausrüstungsgegenstände aus den Projekten, an denen die Studenten an der Uni geforscht haben und Baymax bekommt ein paar Upgrades spendiert.
Zusammen versuchen sie nun als Big Hero 6 den Kabuki-Mann zu stoppen.

Das Team besteht neben Hiro und Baymax noch aus:

Wasabi, der unsichere Ordnungsfanatiker.

GoGo, die coole Powerfrau.

Honey Lemon, die schrille und leicht durchgedrehte Chemikerin.

und Fred, das liebenswürdige Großmaul.

Der Film hat mich voll von den Socken gehauen, da er eine recht gute Story besitzt und die Synchronsprecher eine sehr gute Leistung abliefern. Ich kann nur sagen „Hut ab vor Bastian Pastewka!“.
Er bekommt das naive und monotone von Baymax sehr genial rüber. Dazu hat Fall Out Boy mit „Immortals“ einen richtig geilen Song abgeliefert, der das ganze nochmals abrundet.

So, statt Euch den richtigen Trailer zu zeigen (den jeder bestimmt schon tausend mal gesehen hat) gibt es hier meine absolute Lieblingsszene zu sehen. Es handelt sich um die Szene in der das Team zum ersten Mal sein Equipment testet, um die Kabuki-Maske in die Finger zu bekommen (das ganze mit diesem genialen Song). Während dieser Szene war ich wild grinsend im Kino gesessen und habe mich in die Zeit zurückversetzt gefühlt, in der ich als kleiner Bub zum ersten mal ein Superheldencomic in der Hand hatte. Und keine Angst, es ist spoilerfrei.

Ich kann Euch den Film nur ans Herz legen und bin gespannt wie er Euch gefällt.

-Badger


Leserunde „Rocky Mountain Yoga“ – Virginia Fox (Kapitel 1 – 5)

Posted on

Hallöchen ihr Lieben,

ich darf bei Lovelybooks an der Leserunde zu „Rocky Mountain Yoga von Virginia Fox teilnehmen.

Ich möchte euch gerne auf dem Laufenden halten, bisher gefällt mir das Buch sehr.


Infos zum Buch:

Autor: Virginia Fox

Preis: 3,99€

Seitenzahl der Print-Ausgabe: ca.380 Seiten

Verlag: Dragonbooks; Auflage: 1 (25. November 2014)

Reihe: Die Rocky Mountain-Serie

Band 1 – Rocky Mountain Yoga
Band 2 – Rocky Mountain Star (ab Mittte Dez. 2014 vorbestellbar, Veröffentlichung März 2015)
Band 3 – Rocky Mountain Dogs (Veröffentlichung: Mai 2015)

Continue reading »



[Rezension] In deinen Augen – Maggie Stiefvater

Posted on

Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch so sehr liebt, dass ihr einerseits unbedingt weiterlesen, anderseits die Geschichte nicht endgültig beenden wollt? So ging es mir mit diesem Buch bzw. dieser Reihe. Das Buch habe ich vor einer Woche schon beendet und mich nicht an die Rezension getraut. Das ist jetzt der letzte Schritt diese wunderbare Reihe um die Wölfe von Mercy Falls wirklich abzuschließen und Mercy Falls zu verlassen.


 

Infos zum Buch:

Autor: Maggie Stiefvater

Preis: 19,99€

Laufzeit: ca.409 Min.

Verlag: Der Audio Verlag (1. September 2012)

Reihe: Die Wölfe von Mercy Falls

  1. Nach dem Sommer
  2. Ruht das Licht
  3. In deinen Augen

Continue reading »